am Samstag, den 18. Mai 2019

Die wichtigsten Highlights und Eckdaten auf einen Blick:

- Meldeschluß ist Sonntag, der 12. Mai 2019. Meldeunterlagen gibt es hier: Hier klicken!
- Am 18. Mai 2019, 13 Uhr: Auslaufen und Treffen vor Freiburg, anschließend Start.
- Regattabahn zwischen Freiburg und dem Böschrücken, Start und Ziel vor Freiburg.
- 18 Uhr: Großes Spanferkel-Essen (all you can eat!). Bitte die separate Anmeldung am Ende der Meldeunterlagen beachten!
- 21 Uhr: Siegerehrung
- Anschließend zünftige Regatta-Party mit Musik
- Sonderwertungen für Yachten ohne Spinnaker und mit Spinnaker, für Jollen und für Einhandsegler.


Es geht wieder los! - Hintergründe zur Veranstaltung

Nach der durchaus positiven Resonanz im Vorjahr, geht die Böschrückenregatta im Jahr 2019 in die zweite Runde! Dabei sollten die bewährten Programmpunkte beibehalten werden. An anderen Stellen wird an Neuerungen gearbeitet, damit es nicht langweilig wird!

Nach dem Motto: "Regattaspaß für jedermann" sind nicht nur die engagierten Regattasegler, sondern auch Segler herzlich willkommen, die einfach nur ihren Spaß an der Gemeinschaft und Geselligkeit haben. Wer möchte, segelt ohne Spinnaker und wer nur einen schönen Abend mit Freunden verbringen möchte, der meldet sich nur für das Essen an! Hier soll die Böschrückenregatta einen Gegenpol zur Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte bieten. Schließlich kommt heute auf vielen Regattaveranstaltungen die menschliche Komponente zu kurz. Was bringt einem die hochkarätigste Wettfahrt, wenn nach dem Zieldurchgang alle nach Hause fahren oder die Crews im Hafen in ihren Appartments verschwinden und sich abends nur noch in der Stadt zum Essen treffen weil es noch nicht einmal ein Regattafest gibt? So etwas soll es in Freiburg nicht geben! Die Freundschaft und Kameradschaft der Segler untereinander soll auf der Böschrücken-Regatta den höchsten Stellenwert einnehmen. Die Abendveranstaltung bietet einen unkomplizierten Rahmen um neue Leute kennen zu lernen, neue Pläne zu schmieden und gemeinsam eine Menge Spaß zu haben. Ein wenig Musik und gutes Essen runden das ganze ab.

Wie im letzten Jahr wird es auch wieder eine Sonderwertung für Einhandsegler geben. Einhandsegeln liegt schließlich voll im Trend und auch an der Elbe gibt es inzwischen viele begeisterte Einhandsegler mit beachtlicher Erfahrung, beispielsweise der Teilnahme am Silverrudder, der derzeit größten Einhandregatta der Welt. Manchmal gibt es auch ganz praktische Gründe für das Einhandsegeln: Wenn der Ehepartner vielleicht keine Lust hat und die Stammcrew verhindert ist, dann fährt man einfach alleine los anstatt zu Hause Frust zu schieben. Die Böschrücken-Regatta bietet hier auch eine gute Gelegenheit um die eigenen Einhand-Fähigkeiten zu testen und zu trainieren!
Die Freiburger Böschrücken-Regatta ist damit die erste Regatta für Einhandsegler auf Kielyachten an der deutschen Nordseeküste!